AUSSCHREIBUNG

Grundlagen

Die Mitgliedclubs der Interessengemeinschaft West-OM veranstalten 2018 die Westdeutsche Orientierungsmeisterschaft.

Teilnehmer

Teilnahmeberechtigt an der West-OM sind alle Motorsportler, die ihre Nennung schriftlich bei der Federführung abgegeben und gleichzeitig die Nenngebühr in Höhe von 15€ in bar beilegen. Nennungsschluß ist der 30.6.2018. Bis zu diesem Termin besteht die Möglichkeit, direkt bei der Federführung für die West-OM zu nennen.

West-OM-Wertung und Gesamtwertung

Die Gesamtwertung wird in der gemeinsamen Wertung der Klassen B und C erstellt. Zusätzlich wird die Klasse AK (allgemeine Klasse) und die Klasse B ausgeschrieben.

Zur West-OM-Wertung zählen alle West-OM-Läufe, die 2018 ausgetragen werden. Die West-OM ist 2018 in 3 Regionen (A,B+C) eingeteilt. In jeder Region kommt das beste Ergebnis in Wertung, zusätzlich werden die weiteren 5 besten Ergebnisse herangezogen, also insgesamt 8 Läufe. Um in Wertung zu kommen, muß an mindestens 4 Läufen teilgenommen werden. Kann der Teilnehmer in einer Region nicht starten, erlangt er in dieser auch keine Punkte. Clubmitglieder und Helfer werden bei der Veranstaltung ihres eigenen Vereines nicht gewertet, stattdessen wird ihnen ihr viertbestes Ergebnis aller gefahrenen Läufe angerechnet. Dieses viertbeste Ergebnis kann auch als Regionslauf in der eigenen Region eingesetzt werden. Falls der Teilnehmer bei zwei eigenen Veranstaltungen hilft, wird ihm hierfür zusätzlich sein fünftbestes Ergebnis aller gefahrenen Läufe angerechnet.

Wenn mehr als 2 Läufe einer Region nicht stattfinden oder verlegt werden, entfällt in dieser Region der Pflichtlauf, ebenso bei Absage des jeweils letzten Laufs, wenn zu diesem Zeitpunkt nicht mindestens noch 2 Läufe dieser Region gefahren werden können. Es bleibt aber bei insgesamt 8 gewerteten Läufen.

Wer als "B"-Beifahrer in einer Saison oder bei den letzten 10 gefahrenen Läufen dreimal unter den ersten drei Plätzen in der Gesamtwertung (nach Tagespunktzahl) zu finden ist, steigt in die Kl. "C" auf.

Wertungsmodus

Die Teilnehmer erhalten für ihre Tagesplazierung Gutpunkte, beginnend mit ihrem 1. Rang in absteigender Folge 50, 49, 48, 47, 46, ...................,1. Die Punktevergabe erfolgt für B + C nach der Gesamtplatzierung sowie separat hiervon für AK nach der Klassenplatzierung. Bei Punktegleichheit nach der Berücksichtigung der geringeren Karenzzeit oder besseren GLP-Zeit werden die jeweiligen Teilnehmer auf dem gleichen Platz geführt. Die Teilnehmer mit der jeweils höchsten Punktzahl wird West-OM-Gesamtsieger 2018 bzw West-OMSieger 2018 der Klassen B und AK. Die Klassen "B" und "C" haben identische Aufgabenstellungen.
Zur Ermittlung der West-OM-Gesamtsieger und Sieger der Klassen B und AK sowie bei den nachfolgend Platzierten wird bei Punktegleichheit die höhere Anzahl der besseren Einzelplazierungen bewertet.

Preise Gesamtmeisterschaft Klassen AK, B und C

50 % der in der Endabrechnung gewerteten Teilnehmer erhalten Preise, zusätzlich bekommen alle bei der Siegerehrung anwesenden West-OM Teilnehmer ein Präsent.

Siegerehrung

Die Siegerehrung findet im Januar 2019 in Leichlingen statt.

West-OM-"C"-Beifahrer 2018

Günter Bangert, Thomas Behning, Peter Beckers, Günter Goworek, Hans Grützenbach, Dirk Kamps, Jörg Sauer, Ralf Schackmann, Hans Gert Sieper, Jan Sieper, Bernhard Steffan, Marc Stoll, Michael Thomas, Norbert Walter, Michael Weinert, Reinhold Wisniewski, Adrian Witte, Rainer Witte, Gudrun Wörner, Michael Zeuner.

Im Einzelfall entscheidet die Federführung über zusätzliche C-Beifahrer-Einstufungen.